pumpkins

Herbstrezept: Hokkaido küsst Safran

Posted by & filed under Beauty & Lifestyle.

Wir lieben Safran das ganze Jahr über, aber mit der charakteristischen roten Farbe seiner Stempelfäden passt er als Gewürz einfach perfekt in den Herbst mit all seinen warmen und goldenen Tönen. Denken wir an die kulinarischen Farben der Herbstzeit, kommt uns sicherlich gleich der Hokkaido-Kürbis in den Sinn. In Europa findet man die aus Japan stammende Gemüseart überall auf den Wochen- und in Supermärkten. Bei uns hat der Hokkaido an September Hochsaison.

Die Zubereitungsarten des beliebten Speisekürbisses, der für sein festes und faserarmes Fruchtfleisch berühmt ist, sind so vielseitig wie die Geschmäcker: Wir lieben ihn gewürfelt und lecker angemacht im Salat, exotisch mit Curry oder Chili in der Pfanne zubereitet, heiß und mariniert aus dem Backofen oder in Form einer cremigen Suppe mit feiner Kokos- oder fruchtiger Tomatennote.

Und wie schmeckt es, wenn Safran Hokkaido küsst? Wir verraten es Ihnen: äußerst verführerisch. Das leicht nussige Aroma des Kürbisses und seine angenehme Süße, die sich beim Garen entwickelt, passen hervorragend zum lieblich-herben Geschmack des edlen Gewürzes. Eine leichte Schärfe rundet das einzigartige Gaumenerlebnis ab. Bei solch starken kulinarischen Komponenten braucht es auch gar nicht viel mehr für ein einzigartiges Geschmacksfeuerwerk. Probieren Sie unser simples, schnelles Hokkaido Rezept aus und überzeugen Sie sich selbst!

Ofen-Kürbis mit Chili-Safran-Marinade

Zutaten

1 mittelgroßer Hokkaido-Kürbis (ca. 600-800 Gramm)
30-50 ml Olivenöl
1 Teelöffel Paprika-Pulver
1 Chili-Schote, fein gehackt
1 Sachet Miasa Safran
Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zutaten für ein Kürbisrezept

Zubereitung

Den Hokkaido waschen (nicht schälen) und zunächst halbieren und die Kerne entfernen. Anschließend in ca. 3-4 cm breite Spalten schneiden. Die restlichen Zutaten zu einer Marinade vermischen. Die Kürbisspalten mit der Marinade beträufeln oder sie darin schwenken. Anschließend auf ein mit Alufolie ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Ofen im oberen Drittel bei 200 Grad (Ober- und Unterhitze) ca. 20 – 25 Minuten backen. Der Kürbis ist fertig, wenn er weich geworden ist und die Schale sich leicht goldbraun verfärbt hat.

Dazu passt hervorragend ein Feldsalat mit einem Balsamico-Dressing oder einer fruchtigen Vinaigrette. Guten Appetit!