Honigbiene an lila Blüte

Honig – beeindruckende Kost der Natur

Posted by & filed under Beauty & Lifestyle.

Wir widmen uns heute unserem flüssigen Gold, dem Honig, der nicht nur besonders wird durch unseren hochwertigen und edlen Safran, sondern schon von Natur aus Geheimnisse mit sich bringt, die uns in Erstaunen versetzen. Lange bevor Zucker als Lebensmittel entdeckt wurde, diente Honig bereits als beliebte Versüßung von Speisen und Getränken. Erstmalig wurde sein Gebrauch jedoch in der Zeit zwischen 2100-2000 v.Chr. dokumentiert und auf sumerischen Tafeln als kostbare Droge und Balsam bezeichnet.

Schauen wir uns die Produktion von Honig einmal genauer an, so können wir in der Entwicklung dieses edlen Produkts Interessantes feststellen; denn die Produktion der goldenen Flüssigkeit ist in Sachen Effizienz kaum zu übertreffen! Ungefähr 60.000 Bienen arbeiten gemeinsam in einem Bienenstock und legen zusammen eine Strecke von circa 88.000 Kilometer zurück, um in über 2 Millionen Blüten den Nektar für unseren labenden Honig zu finden – daraus entsteht letztendlich ein halbes Kilo Honig!

Honig beinhaltet Enzyme, Mineralien, Vitamine und Aminosäuren, die nicht nur lebenswichtig, sondern auch gesund sind – das Beweisen zahlreiche Studien und namenhafte Institutionen. Auf der Liste der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wird Honig beispielsweise als Linderungsmittel für Halsbeschwerden gelistet, eine Studie der Archieves of Pediatrics & Adolescents bestätigt, dass kein anderes Mittel besser hilft als Honig, um Husten zu lindern und den Schlaf zu verbessern. Zudem beinhaltet Honig antibakterielle, antimykotische und antioxidantische Eigenschaften, die sich bestens für die Behandlung von Wunden eignen. Auch wenn Sie einmal einen schwerfälligen und antriebslosen Tag haben, können Sie sich auf Honig verlassen, denn er hilft mit 17 Gramm Kohlenhydraten pro Esslöffel, Ihre Energie wieder freizusetzen!

Und auch für den kommenden Frühling und die damit weit verbreiteten Malessen, hält unsere Wunderflüssigkeit Überzeugendes parat. Sobald die ersten Blüten und Sträucher blühen, jucken die Augen und läuft die Nase bei Vielen von uns. Lokal produzierter Honig beinhaltet genau jene Pollensporen, die verantwortlich sind für sämtliche Allergien. In kleiner Dosis können wir diese Sporen über den Honig in unser System aufnehmen. Das aktiviert folglich unser Immunsystem und kann mit der Zeit dazu führen, dass wir eine natürliche Immunität gegen die Pollen entwickeln. Das bedeutet also: Am besten schon ein paar Monate vor der kritischen Allergie-Zeit mit der natürlichen Honigbehandlung beginnen und jeden Tag einen Teelöffel lokal produzierten Honig genießen, um die Immunität aufzubauen. Eine angenehme Heilmethode, finden Sie nicht?

Unser Tipp, worauf Sie beim Kauf von Honig immer achten sollten: Er sollte 100% pur sein – so, wie unser in Deutschland produzierter Akazienhonig. Probieren Sie unseren Safran-Honig und stöbern Sie in unserem Shop nach weiteren interessanten und gesunden Köstlichkeiten!

Honey_frontal_web